Bürgerinitiative gegen eine Fichtelgebirgsautobahn

Keine B 303 neu durch das Fichtelgebirge!

Home
News
Die BI
Presse
<p align="justify"Vor 9 Jahren hat sich unsere Bürgerinitiative gegründet. Wie jede Bürgerinitiative haben auch wir uns einem ganz bestimmten Zweck verschrieben und haben dieses Ziel von Anfang an klar definiert. Menschen aus vielen verschiedenen Orten des Fichtelgebirges haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam eine neue Autobahn durch das Fichtelgebirge, die sog. „B303neu“, zu verhindern.

Unsere Kernaussage lautet: Die B303neu ist nicht erforderlich, denn die vorhandenen Bundesstraßen sind sehr wohl in der Lage den Verkehr zu bewältigen, wenn man sie etwas verbessert und endlich Schutzmaßnahmen für die Anwohner durchsetzt.

Am 30.1.09 hat der bayerische Innenminister Joachim Herrmann in einer offiziellen Presseerklärung nun mitgeteilt, dass der Freistaat in unserem Sinne handeln wird. Er hat versichert, die Planungen aller drei Neubautrassen (B, C und D) schnellstmöglich zu stoppen, weil Untersuchungen nachgewiesen haben, dass sie allesamt zu umweltschädlich und zu teuer sind. Den Bundesverkehrswegeplan möchte Bayern zeitnah ändern lassen. Stattdessen will der Freistaat die bestehende B303alt nun nur noch abschnittsweise ausbauen, mit größtmöglichem Schutz für die Anwohner.

Sollten diese Zusagen umgesetzt sein, wäre das Kernziel unserer Bürgerinitiative erreicht und eine B303neu wäre verhindert. Als Zweckbündnis können wir unsere Ziele nicht im nachhinein ändern, und wir können weitere Forderungen anderer Gruppen, z.B. nach einer Transitsperre, auch nicht offiziell mit vertreten. Wir unterstützen die Bemühungen, auch die sog. Z-Trasse, einen autobahnartigen Neubau südlich von Gefrees, zu verwerfen.

Momentan gibt es vom Innenministerium nur mündliche Zusagen, diese waren allerdings sehr konkret und sehr eindeutig. Wir müssen nun ganz aufmerksam darüber wachen und darauf hinweisen, dass diese klaren Zusagen zeitnah –wie angekündigt- umgesetzt werden. Dann wäre ein Kapitel, dass die Fichtelgebirgsregion über Jahre hinweg in Angst und Schrecken versetzte, endlich beendet und viele Autobahngegner könnten ihre kreative Kraft endlich wieder dafür einsetzen, um unsere Region positiv voranzubringen.

Terminkalender

Kontakt
Unsere Partner
Seitenzugriffe
28.07.2017, 04:42 Uhr

Nutzungsbedingungen ~ Impressum