Bürgerinitiative gegen eine Fichtelgebirgsautobahn

Keine B 303 neu durch das Fichtelgebirge!

Home
News
Die BI
Presse

IHK und IZF mussten sich letzte Woche auf ihren Zusammenschluss hin gehörig die Meinung sagen lassen. Gemeinsam fordern sie nun die B 303 neu = Fichtelgebirgsautobahn. Im Bayreuther Nordbayerischen Kurier konnten sie nicht einmal den Journalisten überzeugen, der zu ihrer Pressekonferenz erschienen war - sie handelten sich einen unverblümten Kommentar ein. In anderen Zeitungen gab es seitenweise Leserbriefe von Bürgern, bei denen diese überflüssige Straße vorbeigehen würde und die sich mit dem Für und Wider intensiv auseinander gesetzt haben.

Kurz und gut, und das sei allen nochmal ins Stammbuch geschrieben, die mit dem Bau der Fichtelgebirgsautobahn liebäugeln:

Verkehr findet dort statt wo Straßen sind. Wer eine Straße baut, füllt sie fast zeitgleich mit Verkehr. Wer über Lärm und Feinstaub klagt, muss über Verkehrsvermeidung nachdenken, nicht über neue Straßen. Das Fichtelgebirge soll vom Transitschwerlastverkehr befreit werden. Eine neue Autobahn, die mitten hindurch führt, würde dieses Ziel auf den Kopf stellen!!

Terminkalender

Kontakt
Unsere Partner
Seitenzugriffe
26.07.2017, 22:32 Uhr

Nutzungsbedingungen ~ Impressum